Startseite
Dienstleistungen
1und1
Vodafone
6-Cent-Tarif
SMS senden
Momox
mysimshare
Festnetzrechner
Mobilfunkrechner
DSL-Rechner
VoIP-Rechner
News
2012
2011
2010
Kontakt
Impressum
Intern

Im Oktober 2011 - Zum Tod von Steve Jobs

Sehr geehrte Nutzer der Seite Mobilfunk-Welt.de,

heute wurde bereits viel zum Tod von Steve Jobs veröffentlicht. Geschichten über sein Leben, sein Schaffen, seine Krankheit und die Wichtigkeit der Familie.

Für welche Dinge zeichnet sich Steve Jobs verantwortlich? Glaubt man der gemeinen Presse, sind dies z. B. die Computermaus, der erste intuitiv bedienbare Computer (Macintosh), iPod, iPad und iPhone.

Unbestritten ist, Steve Jobs hat in seinem Leben viel geleistet. Aber beleuchten wir die ganze Geschichte doch mal ein wenig anders, als es andere Medien bis jetzt getan haben.

Zunächst einmal: was passierte zwischen 1985 (dem Rauswurf von Steve Jobs bei Apple) und seiner Rückkehr zu Aplle im Jahre 1996?

Allgemein bekannt ist, dass er die Pixar-Studios gegründet hat, die später an Disney verkauft wurden.

Weniger bekannt ist die Gründung des Computerunternehmens NeXT direkt nach dem Rauswurf bei Apple.

Die folgenden fünf Jahre bezeichnete Jobs später als eine seiner kreativsten Phasen, in der er die NeXT-Workstation entwickelte, die anderen Geräten dieser Zeit weit überlegen war. Wirklich populär wurde dieses System nie, aber hätten Sie zum Beispiel gewusst, dass Tim Berners-Lee das World Wide Web am Schweizer CERN-Institut auf einer NeXT-Workstation entwickelt hat?

NeXT verwendete zukunftsweisende Techniken wie das objektorientierte Programmieren, Display PostScript und magneto-optische Laufwerke.

Aber es gibt auch Legenden, die getrost auch als solche bezeichnet werden können.

Steve Jobs hat beispielsweise weder die Computermaus erfunden, noch diese für den Massenmarkt erschwinglich gemacht. Eine der ersten bezahlbaren Mäuse für den Privatgebrauch gab es für den Commodore 64 (C64). Hierzu gab es die grafische Benutzeroberfläche "GEOS", die leider einen Grossteil des Hauptspeichers belegte, so dass mit dieser Kombination nicht viel anzufangen war. Aber immerhin konnte bereits ein Mauszeiger über den Bildschirm bewegt werden.

Eine der ersten intuitiven Benutzeroberflächen, die sich auch heute nicht verstecken müsste, war die des Commodore Amiga, der zugleich preemptives Multitasking zur Verfügung stellte. Als Spielmaschine verschrien taugte der Amiga vorallem auch für grafiklastige Anwendungen und die Erstellung von Musikstücken. Zu seiner Zeit wurden selbst Filmeffekte, z. B. in Babylon5 und SeaQuest DSV, mit ihm berechnet.

So war Steve Jobs vorallem eines: ein guter Verkäufer, der sich und Apple in Szene zu setzen vermochte. Jobs war charismatisch und eine grosse Führungspersönlickeit, die vorallem für Apple kaum zu ersetzen sein wird. Steve Jobs hat Nischenprodukte massenmarktfähig und beliebt gemacht.

Er hat sich einen Ehrenplatz in den Analen der Soft- und Hardwaregeschichte, und sicherlich auch in den Herzen vieler Fans verdient, in deren Augen er einem Rockstar gleich war. Aber auch er war auf Hilfe und die Entwicklungen anderer Personen und Firmen angewisen.

Sie sind anderer Meinung oder möchten sich auch zum Thema äußern?

Schreiben Sie doch einen Eintrag in unserem Forum:

http://www.mobilfunk-welt.de/forum.html

26-10-2011: 65 Euro Startguthaben, 2 Monate Internetflatrate gratis, 2 Monate SMS-Flatrate gratis, keine Vertragsbindung und keine Fixkosten. Weitere Infos und Bestellung solange der Vorrat reicht .

07-09-2011 - Neues zum HP-Touchpad 32GB: Zumindest noch heute läuft eine Aktion, bei der man sich als potentieller Käufer auf Facebook registrieren kann. Der Anbieter ist Notebooksbilliger.de 

 

Sondermeldung!

HP gibt webOS auf und räumt die entsprechenden Geräte aus dem Lager. Es handelt sich dabei vorwiegend um Tablett PC`s und Mobiltelefone. So erhalten Sie z. B. das neue HP Touchpad mit 16GB für 99 Euro und die 32GB-Version für 129 Euro. Wir gehen davon aus, dass die Lager sehr schnell geräumt sein werden.

Wir sind zur Zeit auf der Suche nach einem Händler, bei dem die Versorgung noch eine Weile garantiert werden kann. Sobald wir ein Ergebnis haben, wird dies hier veröffentlicht.

Stand 23-08-2011 / 12:30 Uhr sind die Geräte bei HP direkt ausverkauft.

Stand 24-08-2011 / 11:00 Uhr: Es verdichten sich die Hinweise, dass bald wieder einige Geräte im Angebot sein könnten. Ggf. gibt es eine Nachlieferung. Es kann aber auch mit Versandrückläufern heute und in den kommenden Tagen gerechnet werden. Es lohnt sich in jedem Fall, den Shop von HP zu beobachten. Es kommen auch einige andere Händler in Frage, die möglicherweise bald wieder entsprechenden Angebote haben könnten:

www.cyberport.de
www.amazon.de

 Ein gelegentlicher Blick auf die Auktionsplattform eBay kann ebenfalls nicht schaden. Augenscheinlich sind dort bereits die ersten Angebote von Personen zu finden, die im Rahmen des Abverkaufs von HP mehrere Geräte ergattern konnten. Die Erfahrung zeigt, dass die Preise hier mit der Zeit sinken werden, wenn die Geräte in der ersten Verkaufsrunde nicht losgeschlagen werden können.

Stand 24-08-2011 / 16:00 Uhr: Es soll immer wieder vereinzelte Angebote bei Amazon für die 16GB-Variante des Touchpads gegeben haben, die preislich um die 120 Euro lagen. Durch die vielen Interessenten sind diese aber immer sofort ausverkauft. Am besten dürfte es daher sein, die einschlägigen Produktseiten in mehreren Browsertabs geöffnet zu halten, und immer wieder zu aktualisieren. Cyberport nimmt nun auch keine Vorbestellungen mehr an da unklar sei, ob die bereits jetzt registrierten Betellungen überhaupt in Gänze abgewickelt werden können. Unbestätigte Quellen aus dem HP-Konzern geben an, es könne in Deutschland möglicherweise eine Erstattungsaktion für Käufer geben, die noch den nicht reduzierten Preis zahlen bzw. gezahlt haben. Wir raten aber ausdrücklich davon ab, sich auf diese Aussage zu verlassen.

Stand 24-08-2011 / 17:30 Uhr: Einer unserer Nutzer hat einen Thread im Forum eröffnet. Um Beteiligung und gegenseitige Unterstützung wird gebeten. Das Team von Mobilfunk-Welt.de lässt in diesem Zusammenhang ausdrücklich auch Angebote von erfolgreichen Käufern und Händlern zu. Für die Inhalte der Angebote sind die Nutzer verantwortlich. 

Stand 25-08-2011 / 10:00 Uhr: Einge Saturnmärkte scheinen noch vereinzelt Geräte vorrätig zu haben. Hier könnte sich ein Anruf vor Ort lohnen - auch wenn die MItarbeiter zum Teil schon sichtlich Nerven gelassen zu haben scheinen.

Stand 25-08-2011 / 17:00 Uhr: Unbestätigten Berichten zufolge wird HP den Touchpad-Käufern der ersten Stunde, die bis zu 600 Euro für ihr Gerät ausgegeben haben, einen Teil des Kaufpreises zurück erstatten. Dies soll nicht für Personen gelten, die innerhalb der Sonderaktion oder auch jetzt noch ein Gerät zum vollen Preis erwerben. Eine Aussage zu den Web-OS-Handys war nicht zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass diese Aktion, so sie denn kommt, nicht für Privatkäufe gelten kann, wie diese zur Zeit reihenweise   z. B. auf eBay abgewickelt werden.

Stand 26-08-2011 / 10:00 Uhr: Die Redaktion hat das ein oder andere Touchpad mit 16 GB für Preise rund um 150 Euro auf eBay-Kleinanzeigen gesichtet, und auch selber testweise zugeschlagen. Wir werden berichten ob es gelungen ist, das ein oder andere Gerät zu ergattern. Es ist nun offiziell, dass HP eine Rückerstattungsaktion durchführen wird. Die genauen Konditionen stehen noch nicht fest. Weitere Neuigkeiten zu dem Thema finden Sie jetzt und künftig wieder in unserem News-Bereich, der laufend aktualisiert wird.

Stand 31-08-2011: Aufgrund der unerwartet hohen Nachfrage wird HP die Produktionskapazitäten noch ein Mal hochfahren, um weitere Touchpads zu produzieren. Diese sollen dann ab voraussichtlich Ende Oktober 2011 in den Verkauf gelangen. In welchen Ländern und zu welchen Preisen steht allerdings noch nicht fest. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

-----

Neu:

Folge MobilfunkWeltde auf Twitter

to Top of Page

Mobilfunk-Welt.de | Kontakt@Mobilfunk-Welt.de